Grundstückspreise steigen und steigen

Die Nachfrage nach Grundstücken steigt,

und natürlich auch damit die Kosten. Neben den Kosten für den Hausbau fallen die Kosten fürs Grundstück am schwersten ins Gewicht. Die Kosten für aktuelles Bauland sind von Region zu Region, ja sogar von Straßenzug zu Straßenzug unterschiedlich. Die Nachfrage nach Bauland steigt auch aufgrund der niedrigen Zinslage enorm an. In Ballungszentren steigen die Preise derzeit unaufhörlich weiter. Die Nähe zur Stadt macht da den Preis aus. Der sogenannte Bodenrichtwert ist ein durchschnittlicher Lagewert für Grundstücke und wird vom Gutachterausschuss mathematisch errechnet. Er errechnet sich aus den erfassten Verkaufspreisen von Grundstücken, die von den Notaren weitergegeben werden. In der Regel werden die Bodenrichtwerte von den Bundesländern in einem Turnus von ein bis zwei Jahren neu ermittelt und veröffentlicht. In manchen Bundesländern können Kosten für die Abfrage anfallen.

Sie haben Fragen zu einem aktuellen Immobilien – Thema ? Rufen Sie uns einfach unverbindlich an und vereinbaren einen gemeinsamen Termin. Wir freuen uns auf Sie.

Nutzen Sie unser Kontaktformular


  6. September 2018
  von: Redaktion
  Kategorie: Uncategorized